Mannes Tischlerei – Antiquitäten von Übermorgen

Antiquitäten von Übermorgen

Nach ausführlicher Beratung wird mit dem Kunden zusammen ein individuelles Möbelstück entworfen, welches ein absolutes Unikat darstellt.
Ich verarbeite, wenn möglich, Holz aus der Region. Wer in seinem Garten einen Baum fällen muss, und ihn nicht nur als Feuerholz enden lassen will, kann ihn bei mir in ein Möbelstück umwandeln lassen.
Mein Holzhändler besorgt mir Holz aus Deutschland. Der Einkäufer dieses Betriebes weiß genau woher seine Ware kommt. Eine Eiche aus dem Spessart oder eine Lärche aus dem Schwarzwald. Dadurch kann ich mir sicher sein, nicht den Urwald in Sibirien zu zerstören – auch ohne Zertifikat – mit Vertrauen.

Meine Maschinen arbeiten mit Strom. Mein Stromlieferant mit Sonne, Wind und Wasser.

Ein respektvoller Umgang mit den Ressourcen unserer Erde und eine bewusste Auswahl der Hölzer nach Kriterien der Zweckmäßigkeit und Schönheit, Textur und Farbe lassen ein Möbelstück entstehen, welches dem Kunden an’s Herz wachsen kann.

Das Anwenden traditioneller und moderner Handwerkstechniken garantiert eine solide Verarbeitung. Strapazierfähige, umweltverträgliche Oberflächen heben die besondere Schönheit der Hölzer hervor und schützen sie. So entsteht aus den Vorstellungen des Kunden und dem Wissen und Können des Tischlermeisters ein Möbelstück, welches noch an die nächsten Generationen weitergegeben werden kann:

eine Antiquität von Übermorgen

Individualität entsteht bei Ihnen zu Hause – Rufen Sie mich an!

Beispiele für Möbel aus Mannes Tischlerei finden Sie ⇒hier

Mannes Tischlerei
Antiquitäten von Übermorgen
Beratung, Entwurf, Planung, Maßanfertigung

Tischlermeister Manfred Krause
Deichstr.206
27804 Berne – Bardenfleth
Tel.: 0421-697 9 697
⇒Kontakt

Oder stellen Sie selbst eine Antiquität von übermorgen her!

In einem Kurs zur Holzbearbeitung

das Kursprogramm finden Sie ⇒hier

übrigends: Mannes Tischlerei ist Fördermitglied bei Greenpeace.