Flatterulme – Baum des Jahres 2019

Die Flatterulme ist Baum des Jahres 2019

Ulmus laevis

Ich habe vor, diese Baumart kennen zu lernen, indem ich sie ein Jahr lang beobachte. Vorher muss ich erstmal ein Exemplar in meiner Nähe finden. Wie sieht der Baum überhaupt aus? Ich kenne das Holz der Ulme, auch Rüster genannt. Aber die Bäume sind selten, seit ein Baumsterben auch diese Art dezimiert hat.

Schwer zu finden

Dieser Artikel kommt nicht recht voran, weil der Baum richtig schwer zu finden ist. Zumindest in der Nähe meiner Tischlerei stehen keine Flatterulmen. Gefunden habe ich bisher eine kleine Feldulme und eine tote Bergulme. Von einer Hängeulme weiß ich wo sie stehen soll. Die nächste Flatterulme ist wohl an die 30 km entfernt. Darum noch keine Bilder, obwohl die Blüte schon vorbei ist. Mal sehen, wie es weiter geht.

Blüte

Im März blühen die Ulmen. Vor dem Blattaustrieb. Das habe ich wohl verpasst. Erst über 30 Jahre alte Ulmen Blühen.

Früchte

An den Früchten habe ich jetzt doch eine Ulme erkannt. Wirklich alles lag voll: Der Bürgersteig in weitem Umfeld der Bäume und sogar noch zwei Straßen weiter hat der Wind sie in jede Ecke gedrückt.

Ulmensamen auf dem Boden
markante Samen auf dem Boden gehören zu den Ulmen

Kann ich an den Früchten erkennen, ob es sich hier um Flatter-, Feld-, Berg- oder Sonstwasulme handelt? Die Blätter konnte ich leider nicht erreichen. Also durchforste ich einmal die Literatur.

Im Frühling soll es am einfachsten sein die Ulmen zu unterscheiden. Sowohl die Blüten, die ich ja verpasst habe, als auch die Früchte sitzen in Büscheln an bis zu vier Zentimeter langen Stielen. An diesen Flattern sie im Wind – daher der Name.

Samenbüschel direkt am Ast gehören zur Feldulme
Am kurzen Stiel wird nicht geflattert.

Die von mir entdeckte Feldulme hat die Samenbüschel ganz eng am Ast. An Flattern ist da nicht zu denken. Bei der Bergulme sieht es wohl ähnlich aus.

lichte Baumkrone der Feldulme mit Früchten und einsetzendem Blattaustrieb
Die Früchte sind noch am Baum, wenn der Blattaustrieb der Ulmen losgeht

Die Früchte bilden sich während des Blatt-austriebs im Mai. Es sind kleine Nüsse mit flachen, ringförmigen Flügeln. Diese Scheibendrehflieger werden durch Wind und Wasser verbreitet.

An den abgefallenen Früchten erkenne ich jetzt nicht, ob es eine Flatterulme ist.