Holzverbindungen

Warum soll man in der heutigen Zeit überhaupt (noch) Holz mit Handwerkzeugen bearbeiten?

Immer, wenn ich keine Maschine einschalten muss um ein Stück Holz zu bearbeiten, habe ich die Möglichkeit das Holz anzusehen, es zu spüren und gleichzeitig über mein derzeitiges Projekt und die nächsten Schritte nachzudenken.

Holz fühlt sich gut an und sieht toll aus. Beim Hobeln höre ich ein pfeifen und ich rieche die charakteristische Note der Holzart. Nur bei der Bearbeitung mit Handwerkzeugen kann ich diese Sinneseindrücke an mich heranlassen.

Ein Deckel mit Schlitz und Zapfen Verbindungen auf einem Kästchen mit gezinkten Ecken.
Ein Rahmen mit Schlitz und Zapfen verschließt ein gezinktes Kästchen.

Nicht professionelle Holzwerker sind in der glücklichen Lage nicht gegen die Zeit anarbeiten zu müssen. Ohne großen finanziellen Einsatz können sie die tollen Möglichkeiten des Holzwerken voll ausschöpfen.

Damit das nötige Fachwissen zur Verfügung steht biete ich in diesem Kurs einen Überblick über die wichtigsten Holzverbindungen und zeige und erläutere wie man sie herstellt.

In der Hobelbankzange stekt eine halb zusannen geschobene Zinkenecke
Zinkenverbindungen gehören zu den schönsten Holzverbindungen

Ich zeige grundlegende Arbeitsweisen und nutze dabei einige grundlegende Werkzeuge. Für den Einstieg in das Holzwerken reichen diese aus, und es bestehen in einigen Bereichen sogar schon Auswahlmöglichkeiten.

Die Arbeitstechniken lassen sich beliebig abwandeln. Haben Sie erst einmal eine Art gelernt das Stecheisen zu halten, ergeben sich individuelle Variationen ganz von allein. Hier lernen Sie die Arbeitsschritte in einer Art auszuführen, die für mich und viele andere Handwerker gut funktioniert. Kommen Sie damit gut zurecht, können Sie sie übernehmen. Ansonsten bekommen sie einen Einstieg zu Ihrem eigenen Stil. Die Art und Weise ein Ziel zu erreichen ist nicht so wichtig, solange eine saubere Holzverbindung am Ende dabei herauskommt.

Zwei Leimholzplatten stehen T-förmig aufeinander und werden durch gratnut und Gratfeder miteinander verbunden.
Eine Gratverbindung ist unheimlich stabil, zusammengeschoben aber unsichtbar.

Das Anwenden der behandelten Holzverbindungen versetzt Sie in die Lage für so gut wie jede Anforderung im Möbelbau eine geeignete Verbindung herzustellen. Beherrschen Sie die Herstellung dieser Holzverbindungen steht Ihren Möbelbauprojekten nichts mehr im Wege.

Vorkenntnisse: keine, aber Kenntnisse über die Grundlagen der Holzbearbeitung sind von Vorteil
Dauer des Kurses: 6 Stunden
Gebühr: € 125,00 inkl. MwSt., inkl. Material
maximal 6 Teilnehmer
⇒Anmeldung

Zu den vorgestellten Holzverbindungen biete ich auch eigenständige Kurse an. Dort können Sie sich ganz auf eine Verbindung konzentrieren, diese verstehen und auch herstellen.
Zinkenverbindungen
Schlitz und Zapfen
Gratverbindungen

Das Cover zeigt Manne beim Ausarbeiten eines Schlitzes
Drei DVD mit insgesamt 240 Minuten zum Thema Holzverbindungen

Großes Lob zu deinem Videokurs. Hab es gestern bekommen und direkt mal reingeschaut. Gefällt mir sehr! Danke und Gruß, D.

Zur Vor- oder Nachbereitung des Kurses empfehle ich mein Werkstatt-Kurs-Video „Holzverbindungen“.